Grüner Star

Beim Grünen Star (Glaukom) steigt der Augeninnendruck, da das Kammerwasser nicht mehr ungehindert abfließt. Wenn Medikamente oder Laserbehandlungen nicht helfen, wird durch einen operativen Eingriff versucht, den Druck zu verringern.

0 29 61 / 96 62 20
Google+

Trabekulektomie

Die häufigste Glaukom-Operation ist die Trabekulektomie. Dabei handelt es sich um einen „filtrierenden Eingriff“. Bei der Operation wird ein zusätzlicher Abfluss für das Kammerwasser durch die Augenwand angelegt. Nach der Operation erfolgt der Abfluss des Kammerwassers durch den neu geschaffenen Weg in ein Filterkissen. Das neue Abflusssystem stellt eine Umgehung des „blockierten“ natürlichen Abflusses dar. Das bläschenartige Filterkissen besitzt keine direkte Öffnung, d.h. die Flüssigkeit gelangt in den übrigen Körperkreislauf. Eine filtrierende Glaukom-Operation hat zumeist einen sehr niedrigen Augeninnendruck zur Folge. Über 75% der Patienten verfügen nach dieser Operation über einen ausreichend kontrollierten Augeninnendruck.

Viskokanalostomie

Die Viskokanalostomie ist eine alternative, moderne Operationsmethode zur Senkung des erhöhten Augeninnendrucks beim Glaukom. Bei der Viskokanalostomie wird die verstopfte Stelle lediglich umgangen, so dass das Kammerwasser danach wieder den natürlichen Abflussweg nutzen kann.

Anmeldung + Sie wuenschen
  1. Anmeldung zum Grauer Star Infoabend
  2. Sie wünschen?
  3. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Persoenliche Daten
  1. (required)
  2. (required)
  3. (valid email required)