Behandlung des Glaukoms

Es gibt drei Möglichkeiten, ein Glaukom zu behandeln:

1. mit Medikamenten (Augentropfen oder Tabletten)
2. mit Lasertherapie (Lasertrabekuloplastik)
3. mit Glaukomchirurgie (meist Trabekulektomie oder ähnliche filtrierende Verfahren, Viskokanalostomie)

0 29 61 / 96 62 20
Google+

Die medikamentöse Behandlung

Es stehen verschiedenste Medikamente zu Verfügung, welche die Entwicklung des Grünen Stars einschränken können. Sie setzen entweder die Produktion des Kammerwassers herab oder sie verbessern den Abfluss des Kammerwassers.

Da die Erkrankung chronisch ist und nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, muss die Behandlung lebenslang fortgesetzt werden.
In vielen Fällen schreitet der Gesichtsfeldverlust trotz medikamentöser Therapie voran. Manche Patienten vertragen die Medikamente schlecht. Untersuchungen zeigen, dass nicht einmal die Hälfte aller Patienten ihre Tropfen nach Anweisung ihres Augenarztes anwendet. Solche Patienten sind durch einen operativen Eingriff behandelbar.

Die Laserbehandlung

Mit der Argon-Laser-Trabekuloplastik wird eine Verbesserung des Abflusses erzielt, um eine Drucksenkung zu erreichen. Der Augenarzt setzt mit dem Laser kleine Punkte im Trabekelwerk, wodurch der Abfluss „entblockt“ und wieder ein vermehrter Kammerwasserabfluss möglich wird.

Bei ungefähr 50 % der Patienten ist die Wirkung der Laserbehandlung unzureichend. Auch kann der Effekt nur vorübergehend sein. Bei ca. 10% der Patienten lässt die drucksenkende Wirkung innerhalb eines Jahres wieder nach. Eine Wiederholung der Lasertherapie zu einem späteren Zeitpunkt kann einen erneuten Effekt bewirken.

Wenn diese Therapie nicht ausreicht, werden wir Sie über die operativen Möglichkeiten der Glaukomchirurgie aufklären.

Anmeldung + Sie wuenschen
  1. Anmeldung zum Grauer Star InfoabendZur Zeit ist leider kein Infoabend verfügbar.
  2. Sie wünschen?
  3. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Persoenliche Daten
  1. (required)
  2. (required)
  3. (valid email required)