Makuladegeneration (AMD)

Die Makula ist der Punkt des schärfsten Sehens im Zentrum der Netzhaut. Der Begriff der Makuladegeneration bezeichnet die Erkrankung des Netzhautzentrums.

Die Makuladegeneration kann zu schwerwiegenden Störungen des Sehens führen. Man unterscheidet dabei eine jugendliche (juvenile) von einer altersbedingten (senilen) Form. Bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) gibt es eine trockene und eine feuchte Form.

0 29 61 / 96 62 20
Google+

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) hat einen schleichenden, schmerzlosen Verlauf. Erste Symptome werden von den Betroffenen meist gar nicht bemerkt. Deshalb sind regelmäßige Untersuchungen, zum Beispiel mittels Optischer Kohärenztomografie, dem so genannten OCT, unerlässlich.

Man unterscheidet:

Die trockene Makuladegeneration, bei der es zur Ansammlung von Stoffwechselschlacken und Umbauprozessen in der Makula kommt. Dadurch werden die Sinneszellen geschädigt, eine Sehverschlechterung ist die Folge.

Leider gibt es bei der trockenen Makuladegeneration bis jetzt keine Behandlungsmöglichkeit. Man kann nur versuchen, mit speziellen Vitamin-Kombinationen den weiteren Fortschritt zu verhindern. Diese Vitamingabe hat sich aber nur bei bestimmten Stadien und bei bestimmten Formen der trockenen Makuladegeneration als wirksam erwiesen. Ob eine derartige Nahrungsergänzung im Einzelfall sinnvoll ist, können wir Ihnen nach einer gründlichen Netzhautuntersuchung mitteilen.

Die feuchte Makuladegeneration. Hier kommt es im Makulabereich zu einer krankhaften Neubildung von Gefäßen, die eine Flüssigkeitseinlagerung („Ödem“) in der Makula oder auch Blutungen verursacht. Dadurch wird die normale Netzhautfunktion gestört (schlechtere Sehschärfe, verzerrte Wahrnehmungen). Im Endstadium der Erkrankung kommt es zu einer Vernarbung der Makula, verbunden mit einem erheblichen Sehschärfeverlust.

Ursachen einer Makuladegeneration

Die genauen Ursachen der AMD (altersbedingten Makuladegeneration) sind noch nicht bekannt. Man nimmt an, dass mehrere Faktoren zusammenkommen, damit sich eine AMD entwickelt. Ab dem Alter von 50 Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit, an einer AMD zu erkranken. Bekannt ist, dass sich mit fortschreitendem Alter immer mehr Stoffwechselabfallprodukte, die so genannten Drusen, unter der Netzhaut ablagern: Dies sind die ersten Zeichen einer AMD.

Mögliche Risikofaktoren:

  • Bluthochdruck
  • Rauchen
  • genetische Faktoren: Bei 60% der Betroffenen sind eines oder mehrere Familienmitglieder ebenfalls von der AMD betroffen
  • Alter (Risiko steigt mit zunehmendem Alter)
  • Kreislauferkrankungen
  • Vitamin- oder Mineralienmangel
  • intensive oder längere UV-Lichteinwirkung

Symptome

Erste Anzeichen machen sich oftmals beim Lesen bemerkbar. Mitten im fixierten Schriftbild ist ein verschwommener Fleck. Anfangs sind nur wenige Buchstaben betroffen, doch im Laufe der Zeit wird dieser Fleck größer, gerade Linien scheinen verzogen.

Mögliche Symptome:

  • verschlechterte Kontrastwahrnehmung
  • unpräzises Sehen, insbesondere im fixierten Bereich
  • reduzierte Farbwahrnehmung
  • verzerrtes Sehen – gerade Linien erscheinen
    z.B. verbogen
  • fixierter Bereich erscheint als grauer Fleck oder leere Stellen

Wie kann eine Makuladegeneration rechtzeitig erkannt werden?

Heute gibt es viele geeignete Therapiemöglichkeiten. Voraussetzung dafür ist die Früherkennung.
Dank moderner Diagnostik-Geräte, zum Beispiel OTC (Optische Kohärenztomografie), ist es möglich, den Augenhintergrund zu begutachten. Ein Lichtstrahl tastet dabei die wichtigsten Stellen der Netzhaut und des Sehnervenkopfes ab.

Bei der feuchten Makuladegeneration kommt es zur Flüssigkeitsansammlung unter der Netzhaut, die sich als grau-braune, runde Vorwölbung der Netzhaut zeigt. Dies lässt sich mit einer Farbstoff-Gefäßdarstellung (Fluoreszenzangiographie) feststellen.

Anmeldung + Sie wuenschen
  1. Anmeldung zum Grauer Star InfoabendZur Zeit ist leider kein Infoabend verfügbar.
  2. Sie wünschen?
  3. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Persoenliche Daten
  1. (required)
  2. (required)
  3. (valid email required)